Lauf-Einsteiger – 5 Wertvolle Tipps!

Würdest du gerne mit Joggen anfangen oder möchtest du erneut einsteigen. Du legst los und merkst bereits schnell, dass alles nicht so läuft, wie du es dir vorgestellt hast. Alles schmerzt, du bist komplett ausser Atem und das bereits nach einem Kilometer… Ich möchte dir gerne einige Tipps für einen guten Einstieg zum Joggen geben.

Das hast du dir nicht so vorgestellt. Du hast ein paar neue Schuhe gekauft, bist voll motiviert einzusteigen, oder wieder einzusteigen, und dir geht bald die Puste aus. Dies kann sehr demotivierend sein. Viele Einsteiger haben die Motivation bereits wieder verloren, bevor sie eigentlich richtig angefangen haben… Es gibt aber verschiedene Gründe sich ein paar Sachen zu überlegen, bevor man anfängt.

1. Kann dein Körper das, was deinen Kopf möchte?

Du bist voll motiviert etwas für deine Gesundheit zu tun. Du hast gelesen, dass man beim Joggen die Ausdauer verbessert, ein paar Kilos abnehmen kann und man fitter wird.

Dein Kopf sagt: «Ja Super!», es wird mal Zeit, dass ich anfange diese Ziele umzusetzen.

Die Frage ist aber, ob dein Körper auch mithalten möchte, resp. kann.

2. Wie ist es mit meinem Körpergewicht?

Es kann ja sein, dass du ein paar zusätzliche Kilos hast. Diese Kilos bedeuten eine extra Belastung auf deine Gelenke und deinen Herz-Kreislauf. Dies sollte man sich bewusst sein. Nicht dass sich deine Probleme damit vergrössern.

3. Schätze ich meine Fitness richtig ein oder habe ich mich überschätzt?

Ähnlich wie bei Grümpelturnieren ist es sehr gut möglich, dass du vor 20 Jahren eine «Sportskanone» warst. Es kann aber gut sein, dass sich in der Zwischenzeit einiges geändert hat… Meinen Beitrag «Grümpelturniere, ein Geschenk für den Physiotherapeuten», wird dir wahrscheinlich noch gut gefallen…

Laufeinsteiger- 5 wertvolle Tipps

1. Go Easy

Fang doch ganz ruhig an. Vielleicht solltest du erst mal anfangen zu spazieren! Insbesondere wenn du einige Kilos zu viel hast oder Gelenkschmerzen hast, schadet es nicht, mal ganz locker anzufangen. Nur so gibst du deinem Körper Zeit an die Belastungen sich anzupassen.

Nun weiss ich aber aus Erfahrung, dass insbesondere Männer es doof finden mit spazieren anzufangen. Ja ich weiss Jungs, euer Kopf möchte dies nicht wahrhaben… Trotzdem ist es manchmal besser dein «Sture Grind» abzuschalten und locker anzufangen…

2. Krafttraining macht dich fitter

Krafttraining ist in Kombination mit Joggen ein wunderbarer Start. Krafttraining bei Läufer wird total unterschätzt. Krafttraining tut deinem ganzen Organismus gut, verbessert die Qualität deiner Gelenke und macht dich stärker. Wirklich mal eine wertvolle Überlegung dies zu machen.

Krafttraining Joggen

3. Mach eine Standortbestimmung

Ein einfacher Test, um zu sehen, wo du momentan stehst, ist der sogenannte Stufenlaktattest. Dieser Test ist ein wertvoller Indikator wie es mit deiner momentanen Kondition steht. Nicht nur kann der Coach dir gute Empfehlungen geben auf welchem Niveau du anfangen sollst, auch kann er mittels der Borg Skala sehen, ob du dich selbst richtig einschätzt.

Wenn es dich interessiert und du wohnhaft bei uns in der Nähe bist, laden wir dich gerne zu einem solchen Test ein. Wir können dir Empfehlungen für einen optimalen Einstieg geben!

4. Bleib dran!

In meinen Blogbeitrag «Kampf der Hirnzellen» konntest du lesen, dass viele Sportler die mal voll motiviert waren, irgendwann Probleme mit der Motivation bekommen und die guten Vorsätze dahin schmelzen wie ein Eis im Hochsommer…

Plötzlich gibt es eine ganze Liste von Ausreden, um ein Training ausfallen zu lassen.

5. Lass dich beraten

Ich weiss, man kann auch einfach mal anfangen und «mal schauen, wie weit man kommt». Jedenfalls ist das die meist gängige Methode.

Wenn es dir aber Ernst ist, lass dich von einem Coach mit Trainingserfahrung beraten.

Ein guter Coach wird dich in den 4 obengenannten Punkten begleiten und dich optimal beraten. Er wird dir Trainingsprogramme zusammenstellen, mit welchem du methodisch und verantwortungsvoll deine Fitness steigern kannst.

Ok liebe (Einsteiger)- Läufer, ich hoffe Ihr konntet etwas mit diesen Tipps anfangen. Joggen ist eine wunderbare Art, die Gedanken mal los zu lassen, Stress abzubauen oder einfach mal deine Fitness zu steigern.

Zu schnell und zu hart anzufangen jedoch, bringt dir nichts. Du wirst schnell deine Motivation verlieren und wieder aufhören. Das wäre wirklich schade!

Ich wünsche dir viel Spass beim Einstieg und auf den nächsten Kilometern!


Sportphysiotherapie Emmenbrücke Hochdorf

Pieter Keulen

Autor: Pieter Keulen


Beitrag Informationen

Kategorie: Fitness
Ansichten: 1200


Blog abonnieren


Kategorien
Abnehmen Allgemein BGM / BGF Fitness Gesundheit Medizin Medizinisches Training Physiotherapie Videos


Anfänger Heute –
Gewinner Morgen

Starte jetzt dein unverbindliches Probetraining!