Fitness – Die 4 wichtigsten Tipps zu einer besseren Fitness

Das grösste Problem womit Fitnessanfänger zu tun haben ist das Durchsetzungsvermögen und der Wille. Sich kurzfristig motivieren ist für die meisten von uns kein Problem. 2-3 Wochen mit sich selber hart sein, gelingt (fast) jedem. Was ist aber wenn es etwas länger dauert? Was ist wenn der Erfolg noch nicht sichtbar oder direkt spürbar ist? Bist du dann nach 3 Wochen immer noch so motiviert? Ich zeige dir deinen 4 wichtigsten Tipps zum Erfolg!

Meiner Erfahrung nach sind bei etwa 70% der Bevölkerung die Motivation und der Wille an den Zielen zu arbeiten bereits nach einem Monat zum grössten Teil oder sogar vollkommen weg... Warum ist das so? Sind wir totale "slappies"?

Erst sollten wir uns mal die Frage stellen: "Warum mache ich das überhaupt? Warum sollte ich mich "quälen" fitter zu werden?

Das Problem liegt zu einem grossen Teil in der "Komfortzone" worin wir leben. Da kommt immer wieder die WARUM- Frage.

  • Warum sollte ich 3-mal die Woche 10 km joggen?
  • Warum sollte ich 15 kg abnehmen?
  • Warum sollte ich 2-mal die Woche ins Fitness gehen?

Du kannst dir noch 1000 Sachen vornehmen. Aber wenn du nicht einen starken Willen oder besser gesagt Durchsetzungsvermögen hast, ist die Chance, dass du scheiterst, gross.

Ein extrem guter Motivator sind Schmerzen. Wer möchte gerne Schmerzen haben? Ich kann dir aber sagen, dass Menschen extrem viel bereit sind zu leisten um nur mal keine Schmerzen zu haben. 4-mal pro Woche Krafttraining, kein Problem, 3-mal pro Woche Lauftraining, kein Problem! Sie möchten aber keine Schmerzen mehr haben... Wenn die Schmerzen aber nicht mehr spürbar sind, kommt die Sache mit dem Durchsetzungsvermögen: "Alles ist doch gut, warum muss ich weitermachen"? Na, vielleicht, weil du nicht möchtest, dass die Schmerzen wieder kommen?!


Gerne gebe ich dir die 4 wichtigsten Tipps für ein bessere Fitness mit auf deinen Weg



1. Commitment
Ich kann dir viele Tipps geben, wie du dich motivieren kannst. Die zentrale Frage ist aber: "Bist du bereit?" Bist du bereit ausserhalb deiner Komfortzone zu gehen? Deine schlappen Muskeln wieder zu reaktivieren? Bist du bereit zu schwitzen? Bist du bereit, dass du vielleicht auch mal aufstehst und dein Körper ist steif und schmerzhaft? Wenn ja, hast du bereits deinen ersten Schritt gemacht. Dein erster wichtiger Schritt zum Erfolg.

Dieser Schritt nenne ich "ein Verpflichtung gegenüber dir selber". Im Englischen gibt es ein schönes Wort dafür: commitment. Du machst eine Absprache mit dir selber, was bedeutet, dass du nicht aufgibst, dass du nicht schlapp machst und dass du fokussiert bleibst dein Ziel zu erreichen.



2. Planung
Hier kannst du mit Sicherheit etwas von Leistungssportlern lernen. Sie planen ihren Erfolg so detailliert wie möglich. Nehme ich doch ein Beispiel: Du bist 20 kg zu schwer und möchtest so schnell wie möglich abnehmen?" Schnell abnehmen funktioniert in 90% der Fälle nicht.

Tipp: Warum nicht 5 kg abnehmen innerhalb von 10 Wochen? Absolut realistisch und überschaubar. Dann erst mal ein Monat anstreben um dein neues Gewicht zu behalten, so dass dein Körper die Zeit hat sich anzupassen. Nach einem Monat nimmst du die nächste Etappe vor und arbeitest daran, die nächsten 5 kg abzunehmen.



3. Gib niemals auf!
Einfacher gesagt als getan! Aber erfolgreiche Menschen, egal ob Sportler oder Geschäftsleute, haben eine Sache gemeinsam, nämlich, dass sie niemals aufgeben!

Misserfolg kommt gar nicht vor in ihrem Wörterbuch! Auch wenn du denkst, "das schaffe ich nicht", glaub mir, es ist kein Klischee aber: "Du schaffst wirklich alles." Es gibt genügend Geschichten von Menschen die Wahnsinniges erreicht haben. Warum solltest du es nicht erreichen?! Glaube daran, dass du das auch kannst!

Ein Tipp: Jeder von euch war sicher mal einen Fan von einem Sportler. Überlege doch mal: Was hat er dafür getan umso erfolgreich zu werden? Kannst du das auch? Sogar eine „light" Version kann bereits einen Erfolg sein.



4. Spass
Wenn du nicht ein Läufertyp bist, warum gehst du dann joggen? Wenn du nicht gerne Hanteln hast, warum gehst du dann in ein Fitnesscenter? Ohne den Spassfaktor wirst du mit Sicherheit keinen Erfolg haben. Schaue was zu dir passt und was dir Spass macht. Die beste Trainingsmethode ist die Methode bei der du sagen wirst: „Morgen wieder!“

Komme ich noch einmal zurück auf deinen Willen und dein Durchsetzungsvermögen. Dein Training muss nicht unbedingt 1 ½ Stunde dauern. Sicher wenn du neu anfängst, ist es völlig ok kürzere Trainingseinheiten zu machen. Dies gibt dir einfach das gute Gefühl etwas gemacht zu haben. Du hast einen Trainingseffekt erhalten und doch kürzerer Trainingseinheit bist du am Ende wahrscheinlich auch noch nicht total kaputt. Dies gibt dir mit Sicherheit wieder Lust für das nächste Training. Also gehe mit kleinen Schritten zum Erfolg.

Viel Erfolg!

Pieter Keulen

Autor: Pieter Keulen


Beitrag Informationen

Kategorie: Fitness
Ansichten: 746


Blog abonnieren


Kategorien
Abnehmen Allgemein BGM / BGF Fitness Gesundheit Medizin Medizinisches Training Physiotherapie Videos


Anfänger Heute –
Gewinner Morgen

Starte jetzt dein unverbindliches Probetraining!