Pieter Keulen
27 Jun

Eine Erfolggeschichte – Residio AG und Medical Training Center Pieter Keulen

Kategorie: Fitness, Physiotherapie
Autor: Pieter Keulen

Eine wunderschöne Erfolgsgeschichte! So kann man die Zusammenarbeit bezeichnen zwischen der Residio AG und Medical Training Center Pieter Keulen AG in Hochdorf. Nun nach knapp drei Jahre ist es Zeit für eine kurze Zwischenbilanz, dies im Interview mit Erika Stutz, Geschäftsleiterin der Residio AG.

Erika Stutz, die Residio AG hat mit der Kooperation mit MTC Pieter Keulen „Neuland“ betreten. Warum haben Sie sich damals für diesen Schritt entschieden?

Die Stiftung Sonnmatt hat nach innovativen und neuzeitigen Investitionsprojekten gesucht. Gemeinsam wurde entschieden, ein medizinisches Trainingscenter für die Residio AG zu realisieren. Mit dem Medical Training Center (MTC) Pieter Keulen konnte der perfekte Kooperationspartner gefunden werden. Das öffentliche Trainingscenter belebt das Haus Sonnmatt und dient als tolle Dienstleistung für die Bewohnenden und Mitarbeitenden. Auch die Mieterinnen und Mieter der Wohnungen mit Dienstleistung trainieren in unserem Haus. Das ist echte Frühkundenbindung.

Knapp drei Jahre Zusammenarbeit sind nun vergangen. Wie beurteilen Sie diese Zeit?

Die Zusammenarbeit ist sehr kooperativ und partnerschaftlich. Die Residio AG sowie MTC Pieter Keulen können voneinander profitieren. Mit Neugier, Ehrgeiz und Freude an professionellen Dienstleistungen wird die Zusammenarbeit laufend optimiert. Innovative neue Ideen entstehen. Wie zum Beispiel Kurse zur Sturzprophylaxe, Bewegung im Alltag, usw.

Neu in Ihrem Angebot bieten sie „Ortho REHA“ an. Was ist das und welche Rolle spielt MTC Pieter Keulen dabei?

Die Residio AG bietet in Zusammenarbeit mit MTC Pieter Keulen spezialisierte, befristete stationäre Rehabilitations- und Erholungsaufenthalte nach orthopädischen Eingriffen an. Ein gefragtes und tolles Angebot! In gesundheitsförderlicher Atmosphäre erholen und stärken sich die Seniorinnen und Senioren bei individuellen, auf die persönlichen Ressourcen und Bedürfnisse abgestimmten Behandlungen und Trainings im MTC Pieter Keulen. Physiotherapie, täglicher Zugang zum Trainingscenter, Massagen usw. können neben der komfortablen Wohnsituation mit all-inklusiv-Pensionsleistungen genutzt werden.

Diverse Bewohner/innen der Residio AG sind beim MTC in der Physiotherapie oder trainieren. Wie profitieren die Bewohner/innen von diesem Angebot?

Die Bewohnenden schätzen das Inhouse-Angebot mit Sonderkonditionen sehr. Das sehr freundliche, fachlich kompetente und unkomplizierte MTC-Personal begeistert! Im Alter ist die gezielte Bewegung für die Lebensqualität enorm wichtig. Bewohnende, welche diszipliniert trainieren, erzielen hervorragende gesundheitliche Erfolge. Auch für das psychische Wohlbefinden ist das Training mit der Dorfbevölkerung perfekt.

Schlussfrage: Könnte dieses Angebot Ihrer Meinung nach in der Schweiz weiter verbreitet werden?

Ja, absolut. Dieses Angebot ist für alle ein grosser Gewinn. Insbesondere für die Residio AG stellt es einen Marktvorteil dar. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass auch in anderen Häusern dieses Angebot funktionieren könnte.

Einen herzlichen Dank an Erika Stutz für das Interview.

Das Medical Training Center freut sich auf weitere Zusammenarbeit mit der Residio AG.

Residio AG steht für ein belebtes, mit sozialen Kontakten reiches Leben in schönem Wohnraum. 225 Mitarbeitende, davon 30 in Ausbildung, begleiten und betreuen 179 Seniorinnen und Senioren in ihrem Alltag. Ein öffentliches Restaurant, das Betreiben der 43 Alterswohnungen und das Medizinische Trainingscenter verhelfen den beiden Häusern Rosenhügel und Sonnmatt zu offenen Begegnungsorten. Diverse Dienstleistungen, wie auch das Medizinische Trainingscenter, werden in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern angeboten.

www.residio.ch

 

Diese Themen könnten ebenfalls von Interesse sein:

Medical Training Center Pieter Keulen AG – Fitness und Physiotherapie in Hochdorf

Seniorentraining – Fit im Alter in Hochdorf und Emmenbrücke

Was ist los mit Opa und Oma?!

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.