Pieter Keulen
8 Nov

Sprünge und Hüpfen für Gesunde Knochen

Kategorie: Medizin, Physiotherapie
Autor: Pieter Keulen

Einen Frage welche wir regelmässig hören von Eltern „mein Kind springt runter von  jedem Baum oder Mauer, ist dies nicht schädlich“?

Im Blogbeitrag Krafttraining bei Kinder habe ich bereits erwähnt, dass das Krafttraining bei Kinder gar nicht so schädlich ist wie man sich denkt. Im Gegenteil wenn das Training angepasst ist aufs Alter von Kinder hat es nur positive Effekte.

Kurz gesagt kann ich dir sagen, dass die Knochen von Kindern (und Eltern) Sprungbelastungen lieben weil dies das Knochengerüst stärken und eine Positive Wirkung hat gegen Osteoporose.

Sprungkraft- und Krafttraining ist also nicht nur gut für die Muskeln sondern auch für die Knochen, Knorpel, Sehnen und weiteres Bindegewebe ist es unglaublich wichtig. Wenn du die Knochen regelmässig Belastest werden wieder neue Knochensubstanzen aufgebaut. In besonderes vielseitiges Training und variierende Belastungen fördert dieser Prozess.

Studien von der Universität aus Vancouver, Canada,  haben gezeigt, dass 3x die Woche Intensives Training rund 10 Minuten bereits eine Steigung von 5% Knochensubstanz hatten im Vergleich zu anderen Kinder die dies nicht machten.

Es ist wichtig zu verstehen dass die Knochensubstanz in den Jugendjahren aufgebaut wird. Hat das Kind einen Bewegungsmangel wird im späteren Alter verfrüht Beschwerden auftreten. Da der Mensch rund in seinem 25.-30. Lebensjahr einen Abbau haben wird, was ein natürlicher Prozess ist, wird ein Mensch mit einem verminderten Knochensubstanz wenig profitieren im Alter.

So lasse dein Kind runterspringen, Hüpfen, Rennen und weiteres damit machst du deinem Kind einen riesigen gefallen, und habe keine Angst, Kindern tun sich automatisch gut einschätzen. Wenn es zu hoch ist werden Sie nicht den Baum runter Springen.

 

 

Diese Themen könnten Dich vielleicht auch interessieren:

Kinder leben ungesund – Ach, was soll‘s…

Sind unsere Kinder Schwächlinge?

Kinder und Sport – Bewegung als Herausforderung

 

 

529 Ansichten


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.