Pieter Keulen
7 Dez

5 Fragen und Antworten zum Thema Rücken

Kategorie: Gesundheit, Medizin
Autor: Pieter Keulen

Regelmässig erhalte ich E-Mails zum Thema Rücken. Ich versuche wenn möglich diese E-Mails zu beantworten. Gerne möchte ich dir einige Fragen auflisten mit den Antworten welche ich Ihn gegeben habe

Frage 1     Wenn ich Rückenschmerzen habe, sollte ich mein Rücken nicht Entlasten?

In der akuten Phase ist es tatsächlich sinnvoll dein Rücken zu Entlasten. Seitenlage oder mit den Knien angezogen wird durch viele Patienten als angenehm empfunden. Diese erste Phase dauert in der Regel 3-4 Tagen. Anschliessend sind die ersten, starken Schmerzen dann verschwunden und  solltest du anfangen wieder zu bewegen und dein Rücken zu belasten.

Im Blogbeitrag Wundheilung die Entzündungsphase habe ich bereits etwas geschrieben über das Verhalten in dieser Phase.

Im Blogbeitrag Gesundheitsirrtümer – Du solltest deine Gelenke schonen habe ich bereits meine Gedanken geschrieben warum du deinen Rücken belasten solltest statt Entlasten

Frage 2         Mein Arzt verschreibt mir bei meinen Rückenschmerzen immer nur Medikamente, er hält nicht viel von Physiotherapie, was soll ich machen?

Die meisten Ärzte mit welchen ich als Physiotherapeut zu tun habe, stehen sehr offen für Physiotherapie. Es kommt halt auch darauf an, zu welchem Therapeuten du mit deinen Rückenschmerzen gehst und was genau sein Behandlungsziel ist. Die sogenannten „Wunderheiler“ gibt es leider noch überall und ich kann mir vorstellen, dass dies bei einigen Ärzten sicher nicht gut ankommt.

Wenn dein Arzt aber Medikamente bevorzugt statt Rückenaufbautraining dann ist dies wirklich schade weil dies einfach nicht besser ist. Medikamente ersetzen  langfristig nicht ein gezieltes Rückentraining. Wenn er dir aber kein Reha Training Verordnen möchte du aber  davon überzeugt bist das dies etwas bringen wird, dann musst du selber einen Entscheid treffen wie du weiter vorgehen möchtest. Ich meine, es ist dein Rücken!

Frage 3          Kann ich Übungen auch falsch machen?

Ja sicher kannst du Übungen falsch machen. Mit geführten Trainingsgeräten kannst du die Übung falsch machen indem du einfach zu viel Gewicht nimmst. Für deinen Rücken/Körper ist die Trainingsbelastung (Gewicht) vielleicht zu hoch gewählt und es kann zu Verletzungen und Überbelastungen führen.

Die meisten Verletzungen finden aber bei Freihanteltraining statt. Da ist es absolut wichtig dass du eine richtige technische Durchführung machst!

Hier empfehle ich jedem Patient/Sportler sich die Zeit zu nehmen eine optimale Technik anzulernen sonst kann dies wirklich böse enden!

Auch ist es wichtig, dass du dir Zeit nimmt fürs Aufbautraining. Neben den technische Fehlern müssen wir immer schauen, insbesondere bei jungen Männern, dass Sie ein sorgfältiges Aufbautraining machen und nicht das Gefühl haben, dass Sie innerhalb von zwei Wochen so trainieren können wie Arnold Schwarzenegger. Im Blogbeitrag 8 häufige Fehler im Fitnesszentrum habe ich bereits einiges zu dieses Thema geschrieben.

Frage 4          Mein Physiotherapeut hat gesagt ich darf nicht im Hohlkreuz trainieren, stimmt das?

Dies ist ein Irrtum. Im meinem Blogbeitrag Gesundheits-Irrtümer – Du darfst nicht mit einem Hohlrücken trainieren habe ich eine ausführliche Antwort auf diese Frage gegeben. Gerne lade ich dich ein diesen Link zu besuchen.

Frage 5          Ich war nun 4 Wochen in der Physiotherapie. Die Therapie bestand aus Massage, Fango und Elektrotherapie. Mein Arzt hat gesagt, das bringt nichts, was soll ich tun?

Eine Massage ist sicher eine sehr angenehme und gute Art verspannte Muskeln zu lockern. Die Erfahrung die ich gemacht habe ist, dass die meisten Menschen Rückenbeschwerden haben auf Grund einer körperlichen Unterforderung, anders gesagt die Muskeln sind schlapp geworden. Dadurch hat die Rumpfmuskulatur grössere Probleme die Wirbelsäule zu stabilisieren.

Trotzdem Massieren wir regelmässig Patienten, insbesondere in der Anfangsphase weil  Massagen einen gute Art sind sich mit dem Patienten vertraut zu machen, was meiner Meinung nach ein wichtiger Aspekt ist.

Ich kann also die Aussage deines Arztes nicht so bestätigen. Trotzdem verstehe ich seine Aussage, wenn du wirklich einen kräftigen, stabilen Rücken haben möchtest, musst du etwas dafür tun! Ich sage immer zu meinen Patienten, dass es nicht sein kann, dass der Physiotherapeut mehr Schwitzt als der Patient…..

mtc-pieter-keulen-massage

Diese Themen könnten Dich vielleicht auch interessieren:

Der Rückentest Fragebogen

Rückenschmerzen – Die Verletzte Bandscheibe

Golf- Der Rücken, Ihr grösstes Handicap?

 

33 Ansichten


One thought on “5 Fragen und Antworten zum Thema Rücken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.