Pieter Keulen
3 Feb

Wundheilung – Die Belastbarkeitsphase

Kategorie: Gesundheit, Medizin
Autor: Pieter Keulen

Die vergangenen zwei Blogs befassten sich mit den ersten zwei Phasen nach einer Verletzung. Dieser Blog setzt sich mit der Endphase einer Verletzung auseinander und was man in dieser Phase macht. Auch zeige ich dir mit welchen Regenerationszeiten man rechnen muss wenn man sich verletzt hat!

Bei der Wundheilung kennen wir drei Phasen:
Phase 1     Entzündungsphase 0-3 Tage bis 2 Wochen
Phase 2    Proliferationsphase 1 Woche bis 3 Monate
Phase 3    Belastbarkeitsphase etwa 2 Monate bis auf unbestimmte Zeit

In die Blogbeiträge Wundheilung – Entzündungsphase und Wundheilung- Die Proliferationsphase, habe ich bereits die erste zwei Phasen besprochen was passiert wenn man sich Verletzt hat.

In dieser Phase sprechen wir nicht mehr von ungesund oder krank. Jetzt geht es darum, das Gelenk wieder so spezifisch wie möglich zu trainieren. Das Trainingsprogramm für einen Leistungssportler wird dabei logischerweise anders aussehen als das von einem Büroangestellten oder einem Bauarbeiter.

Wenn es sich um eine Sportverletzung handelt, dann muss sich der Physiotherapeut einige Gedanken betreffend der Sportart machen, wie sich die Verletzung ereignet hat, wie die grundmotorischen Eigenschaften des Sportlers sind, wo seine Defizite sind und noch viele andere Faktoren. Alle Faktoren sollten in deinem Trainingsprogramm eingebunden und enthalten sein! Der Physiotherapeut ist dann der Trainer/Coach.

Es ist wichtig, die Bewegungsrichtung, in der ein Trauma stattgefunden hat, wieder voll zu trainieren. Das bedeutet, dass diese Bewegungsrichtung mit unterschiedlich starker Belastung und Intensität tausende Male wiederholt werden soll.

Wenn ein Kreuzbandriss bei einer <<Stopp-Drehbewegung>> stattgefunden hat, dann sollte dies erneut trainiert werden. Hat ein Büroangestellter bei einer <<Hebe-Drehbewegung>> einen Rückenschaden erlitten, dann sollte dies wieder identisch trainiert werden, um die Bewegungsrichtung wieder voll zu belasten.
Dies ist nicht nur aus physischer, sondern auch aus psychischer Sicht wichtig. Die Angst vor einem neuen Trauma in der gleichen Bewegungsrichtung sollte vermindert werden.

Stichwörter Organisationsphase/Belastbarkeitsphase
– Belasten statt entlasten (Erweiterung des Programms bis zur Endphase)
– Berufs- und sportspezifisches Training
– Optimierung grundmotorischer Eigenschaften
– Steigerung der Fitness

Weiter trainieren
Sobald der Patient keine Schmerzen mehr verspürt, hat dieser schnell das Gefühl, alles sei wieder in Ordnung. Die Folge davon ist, dass er in seinen Alltag zurück fällt. Die Wundheilung aber ist immer noch in vollem Gange und der Körper sollte weiter belastet werden. Wenn das nicht der Fall ist, unterbrichst du die Wundheilung mit grosser Wahrscheinlichkeit und das Risiko einer erneuten Verletzung steigt. Dies ist einer der Gründe, wieso wir so viele chronische Rückenpatienten haben. Es sind oft Patienten, die nicht die Disziplin haben, weiter zu machen oder sie sind schlecht instruiert worden. Dies sind Ursachen u. a. für hohe Gesundheitskosten.

Regenerationszeiten
Die verschiedenen Verletzungen benötigen jeweils eine bestimmte Dauer, bis eine vollständige Wundheilung stattgefunden hat. In der nachfolgend aufgeführten Auflistung findest du Angaben über die Erholungszeiten bei verschiedenen Verletzungen. Dies sind die minimalen Zeiten, mit denen du für eine optimale Wundheilung rechnen musst.
Hautgewebe 7 bis 10 Tage
Knochengewebe 4 bis 6 Wochen
Muskelzerrung 3 bis 4 Wochen
Muskelfaserriss 6 bis 12 Wochen
Bandscheibe 1 bis 1 ½ Jahr
Sehne/Kapsel 1 bis 1 ½ Jahr
Lymphgesässgewebe 4 bis 6 Monate

Ich hoffe, dass du nach diesen 3 Blogs über die Wundheilung etwas mehr weisst. Wenn du Fragen zu diesem Themengebiet hast, dann kannst du mich gerne kontaktieren.

 

Diese Themen könnten Dich vielleicht auch interessieren:

Bandscheibe Verletzung – Rückenoperation, ja oder nein?

Wie der Kopf deine Gesundheit beeinflusst

Sportverletzung- Wann darf ich wieder Sport treiben?

 

2.064 Ansichten


3 thoughts on “Wundheilung – Die Belastbarkeitsphase

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.