Pieter Keulen
11 Aug

Mental Training – If you can dream it, you can do it

Kategorie: Abnehmen, Gesundheit
Autor: Pieter Keulen

Ob du einen Wettkampf gewinnen wirst, ob du deine Ziele erreichen wirst (egal ob im Sport, privat oder geschäftlich), entscheidet zum grösstes Teil dein Kopf. Gewinner zweifeln nie daran, dass sie versagen könnten, weil wenn sie nur daran denken, bist du bereits mit 0 zu 1 im Rückstand.

 

Im Leistungssport wird oft von dem Prinzip der „Visualisierung“ Gebrauch gemacht. Einfach gesagt geht es darum, dass sich der Sportler sehr starke positive Gedanken macht und sich bildlich vorstellt wie der Wettkampf verlaufen sollte. Der Sportler kann bereits gedanklich Details festlegen wie er seinen Wettkampfverlauf möchte. Er spielt bereits im Kopf durch wie er seinen Gegner schlagen wird oder in welcher Zeit und in welchem Zustand er über die Ziellinie laufen wird.

Diese Gedanken sind so stark, dass er keinen Moment daran zweifeln wird sein Ziel zu erreichen.

Ich gebe dir gerne ein Beispiel:
Roger Federer steht im Finalspiel gegen Nadal. Im Anlauf zu diesem Spiel wird er sich „visualisieren“ wie er Nadal schlagen wird. Alle positiven Gedanken wird er sich selber nach oben rufen; Ich habe Nadal bereits öfter geschlagen. Ich spiele den Ball genau dort wo Nadals Schwächen liegen. Wimbledon ist mein Zuhause und ich bin der Chef auf diesem Platz usw… usw…

Einen Leistungssportler macht sich selber gedanklich so stark, dass er keinen Moment daran zweifeln wird als Gewinner vom Platz zu gehen.

Wie ist dies nun bei dir? Wie kannst du dieses Prinzip nutzen?
Visualisierung kann jeder für sich selber in jedem Zustand und in jeder Situation. Dein „Mentales Ich“ kennt keine Grenzen. Grenzen stellst du in Gedanken selber.

Das Prinzip des Visualisierens kannst du immer und in jeder Situation verwenden. Wenn du zum Beispiel Ängste hast, kannst du lernen die Ängste zu relativieren und diese in positive Gedanken umzusetzen. Wenn du zum Beispiel Angst hast vor der Autoprüfung kannst du dir bereits alle möglichen Verkehrssituationen durch den Kopf gehen lassen; wie fahre ich auf eine Kreuzung zu? Wie parkiere ich rückwärts? und so weiter…
Jedes kleine Detail, welches du dir bildlich vorstellen kannst, wird dich weiter bringen.

Wie gehst du nun konkret vor? Am besten legst oder sitzt du entspannt hin. Am besten in einem Raum oder in einer Umgebung frei von Lärm oder Sachen, welche dich aus der Konzentration bringen könnten. Nehmen wir als Beispiel deine Gesundheit. Vielleicht bist du nicht ganz zufrieden mit deinem Körpergewicht. Du hast vielleicht 20 Kilo zu viel.
Jetzt entspanne dich und machen dir erst genau ein Bild wie du gerne aussehen möchtest. Dieses Bild ist sehr wichtig, da es das „Endresultat“ sein wird. Nun überlege dir was du genau dafür tun musst um dieses Ziel zu erreichen. Stelle dir bildlich vor wie du in der Natur trainierst, welche Strecken du laufen wirst, was gesundes du essen wirst und wie gut das schmeckt. Wie herrlich du dich fühlen wirst, wenn du wieder trainieren kannst und wie toll sich die Muskeln anfühlen, wenn sie wieder im Bewegung sein werden.

Nochmals, je detaillierter du dir dies vorstellen kannst, desto besser das Resultat. Visualisieren braucht nicht sehr lange, so 10 Minuten reichen bereits pro Tag.
Entscheidend ist, dass du bereits „vor Augen“ hast, dass du als Gewinner da stehen wirst. Wenn du dir vorstellen kannst, dass du dein Ziel erreichen wirst, wird es sehr wohl möglich sein, das zu erreichen, was du dir wünschst.

Viel Erfolg beim ausprobieren!

 

Diese Themen könnten Dich vielleicht auch interessieren:

Motivation – Auch in dir steckt ein Gewinner!

Motivation- Niemals aufgeben!

Du kannst es!

 

528 Ansichten


4 thoughts on “Mental Training – If you can dream it, you can do it

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.