Pieter Keulen
12 Mai

Stress- 5 Tipps für Manager und Führungskräfte

Kategorie: BGM / BGF
Autor: Pieter Keulen

Gesunde Mitarbeiter sind äusserst wertvoll für ein Unternehmen. Meine Frage ist: Wer kümmert sich aber um den Chef!?

In den 25 Jahren, in denen ich Leute trainiere und coache, treffe ich immer wieder auf Manager, Führungskräfte, Ärzte und andere Leitungspersönlichkeiten, die die Balance zwischen „Überleben und Absturz“ über ein Team und/oder ein ganzes Unternehmen hinkriegen müssen.

Der Manager/die Führungskraft ist eine multifunktionelle Maschine. Der Begriff „Multitasking“ passt genau zu dieser Person. 1000 Sachen werden in kürzester Zeit erledigt. Aber auch diese „Maschine“ kann ins Stocken geraten. Die Dauerbelastung, ohne regelmässige Erholung, kann schnell zu einem Erschöpungszustand und/oder sogar zu Burn Out führen.

Hier ein paar Tipps für alle Manager und Führungskräfte:

1. Delegiere und mache keine „one man show“

Sogar du kannst nicht alles gleichzeitig! Das „Zauberwort“ heisst delegieren. Stelle zuverlässige Personen auf die wichtigen Posten. Dies sollen interessierte und energievolle Personen sein, die dir Sachen abnehmen können. Habe vetrauen, dass diese Mitarbeiter ihren Job gut machen, ohne dass du dabei ständig über die Schultern schausst, da dies nur wieder zu Stress und unnötigen Ärgernisse führt.

2. Nimms locker

Nimm dir Zeit für dich selbst. Entspannung, soziale Kontakte pflegen, Familie und Sport sind wichtige Faktoren die dir Energie geben. Nun tönt dies vielleicht einfach. Hast Du mühe damit deine Freizeit einzuplanen, nutze doch deine Agenda und plane deine Freizeit genau so wie deine Termine!

3. Hast du ein Leben neben deiner Arbeit?

Plane statt einer „Work-Life-Balance“ lieber eine „Life-Work-Balance“. Das Leben ist kurz….

4. Hilfe bei Entscheidungen durch einen persönlichen Coach

Wer kümmert sich um den Chef?!  Ich verstehe, dass es nicht einfach ist, alles im Alleingang zu machen. Ein „persönlicher Coach“ oder eine Ansprechperson, mit der du bestimmte Entscheidungen besprechen und dein Handeln reflektieren kannst, ist sehr wertvoll. Wir trainieren viele Führungskräfte als „Personal Fitness Coach“ mit dem Ziel die Fitness wieder auf vordermann zu bringen. So gibt es natürlich auch Business Coaches die dich bei deiner Firmenplanung unterstützen und dich beraten, wie du mit Konflikten und so weiter umzugehen hast.

5. Realisiere, dass du „dein wichtigster Kunde bist“

Im Seminar frage ich Kaderleute oft; „Können Sie mir sagen wer ihr wichtigster Kunde ist“? Meistens bleibt es mal eine Minute ruhig, aber dann erwähnen die Anwesenden in den meisten Fälle die Kunden, die der Firma am meisten Umsatz bringen. Falsch!  Der wichtigste Kunde bist du selbst! Glaubst du, dass du erfolgreich sein wirst, wenn du energielos mit einem Bandscheibevorfall vor deinem Kunde stehst?

 

 

 

Diese Themen könnten Dich vielleicht auch interessieren:

Positive Kommunikation und Wertschätzung im Unternehmen

Multitasking – Ich drehe durch…

Life Work Balance anstatt Work Life Balance

 

303 Ansichten


8 thoughts on “Stress- 5 Tipps für Manager und Führungskräfte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.