Pieter Keulen
19 Jul

Fersensporn – Ursache und Behandlung

Kategorie: Medizin, Physiotherapie
Autor: Pieter Keulen

Einer der lästigsten Physiotherapeutischen Behandlungen ist die von einem Fersensporn. Beschwerden unter deinem Fuss welche stechende Schmerzen verursachen. In diesem Beitrag mehr zu den Ursachen  und Behandlung von Fersensporn.

Symptome

Anfangs waren es noch „Anlaufschwierigkeiten“ unter deinem Fuss. Die Beschwerden aber wurden immer stärker und wo anfangs die Beschwerden noch verschwanden wird es immer Konstanter und Schmerzhafter. Die typischen Symptome eines Fersensporns sind die Beschwerden unter deinen Fersen an der Fusssohle. Um ganz genau zu sein, am Übergang zwischen der Sehnenplatte (Plantaris Sehne) und Fersenbein (Calcaneus)

Ursachen

Man vermutet das die Ursache eines Fersensporns in einer Überbelastung der Sehne liegt, u.a. verursacht auf Grund von Übergewicht, einen Job wo man lange stehen muss, Änderungen der Anatomie deines Fussgelenks (u.a. abgeflachtes Fussgewölbe).

Wenn die Sehne ständig Belastet wird kann dies zu Micro Rissen in dem Übergang zwischen Sehnenplatte und Knochen führen. Dein Körper reagiert auf diese kleinen Micro Risse mit Kalkablagerungen. Im Verlauf der Zeit wird dieser Sporn immer grösser und grösser und die Beschwerden steigen.

Diagnose

Die Diagnose ist relativ einfach zu Stellen. In den meisten Fällen reicht es schon wenn ein Patient seine Beschwerden beschreibt. Daneben ist die Stelle Druckempfindlich, sicher im Vergleich zum anderen Bein. Um 100% sicher zu sein kannst du mittels eines Röntgenbildes beim Arzt eine vollständige Diagnose bekommen. Auf dem Bild sieht man dann einen Sporn.

Behandlung

Die Physiotherapeutische Behandlung die ich meistens durchführe besteht aus:

Bild: Stosswellentherapie in Medical Training Center Emmenbrücke

  • Tiefe Friktionen auf die schmerzhafte Stelle. Angenehm ist dies sicher nicht aber das Ziel sollte sein, diesen Fersensporn aufzulösen und da bringen „Streicheleinheiten“ nicht so viel.
  • Dehnungen Sehnenplatte. Oft gebe ich meinen Patienten einen Golfball mit. Mit diesem kann man sehr gut die gesamte Sehnenplatte bewirken.
  • Hoch dosierte Ultraschall und/oder Stosswellentherapie
  • Stossdämpfende Schuhe mit Entlastung der Sehnenplatte.
  • Trigger Point Techniken an Waden, Gesäss und unter Rückenmuskulatur

Neben den Physiotherapeutischen Massnahmen kann es sein, dass der Arzt in äusserst hartnäckigen Fällen für einen Injektion mittels Kortison entscheidet. Operative Eingriffe werden heutzutage eigentlich nicht mehr durchgeführt.

Wichtig zu wissen ist, dass sich die Beschwerden sich im Laufe der Zeit von alleine lösen werden. Der Frage ist nur, kannst du solange darauf warten?

Mein Tipp ist dann auch, wenn du die ersten Symptome bekommst, warte einfach nicht zu lange ab, weil je grösser die Kalbablagerung ist, desto schwieriger wird es, diese schnell zu beheben.

 

Diese Themen könnten Dich vielleicht auch interessieren:

Rehabilitation Muskelverletzungen

Tennisellenbogen und Golferellenbogen

Rückenschmerzen – Die Verletzte Bandscheibe

 

45 Ansichten


4 thoughts on “Fersensporn – Ursache und Behandlung

  1. Hallo,

    welche Punkte sollte ich an Wade, Gesäß und Rücken triggern. Ich habe da einige schmerzhafte Stellen zur Auswahl. Kann ich auch die schmerzende Stelle an der Ferse selbst triggern?

    Vielen Dank im Voraus.

    MfG Tanja Busch

  2. Tja, an Übergewicht leidet mein Onkel und den Sehnen fällt es schwer. Vielen Dank für die Tipps zur Behandlung von Fersensporn! Stossdämpfende Schuhe hat ihm schon mein Bruder geschenkt, was aber die Stoßwellentherapie betrifft, wäre ja eine sinnvolle Idee, danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.