Pieter Keulen
15 Jun

Positives Coaching

Kategorie: Allgemein, Gesundheit
Autor: Pieter Keulen

Positives Coaching ist ein wichtiges Element deinen mannschaft, Spieler aber auch deinen Arbeitskollegen besser funktionieren zu lassen. Hier gebe ich dir einige Beispiele aus der Alltag!

Samstag stand ich auf dem Fussballplatz und hatte eine riesige Freude am Fussballspiel 10 Jährigen Knaben. Die Jungs des FC Sempach führten gegen einen starken Gegner mit 2-0. Der Trainer von der anderen Mannschaft regte sich immer mehr und mehr über seine jungen Spieler auf, bis er schlussendlich die Jungs anschrie und erzählte wie schlecht sie sind und wie wertlos sie spielten. Was er den Jungs Buchstäblich zugeschrien hat, werde ich hier in diesem Beitrag nicht erwähnen aber Ihr könnt mir glauben, es war äusserst beschämend.

An der gesamten Körperhaltung der Jungs war anzumerken, wie Ihnen dies unter die Haut ging. Anstatt gerade zu stehen, sackten Sie immer mehr zusammen und wurden immer ängstlicher. Schlussendlich gewann Sempach. Die Jungs des anderen Teams mussten sich beim Trainer versammeln und bekamen noch einmal zu hören, dass sie versagt haben…

Sicher regst du dich auch auf, da du dieses nun gelesen hast. Doch ist dies nun so aussergewöhnlich?

In unserem Alltag haben wir andauernd mit Kommunikation, Coaching und Wertschätzung zu tun. Gebe ich dir doch ein paar Beispiele.

Die Fussballmannschaft von FCL spielt sehr abwechselnd, gut dann mal wieder schlecht. Anfangs Saison haben Sie gut gestartet aber nach der Winterperiode lief es nicht so rund. Fans, Zuschauer und Ahnungslose haben alle Ihre eigene Meinung darüber, es liegt am Trainer, Präsident, Bretzel Verkäufer oder wen auch immer. Nun, den Leuten die Schuld zu geben, dadurch wird aber die Mannschaft nicht besser Spielen, die Köpfe werden weiter und weiter runter sinken. Man kommt in einen negativen Spiral und die Leistung wird weiterhin schlechter.

Ein anderes Beispiel, Mitarbeitergespräche sind angesagt. Der Chef macht eine Auflistung und erzählt seinen Mitarbeitern wie das letzte Jahr so gelaufen ist. In der Regel wird mehr darüber gesprochen was alles schief lief und was alles nicht gut war als umgekehrt. Anstatt darüber zu reden was letztes Jahr alles schief lief, kann man aber auch nach vorne schauen und besprechen wie man gemeinsam Sachen besser machen kann. Dem Mitarbeiter bringt es nicht viel, wenn er zu hören bekommt, was letztes Jahr alles schlecht lief. Dies weiss er wahrscheinlich selber auch. Es kann aber sein, dass der Chef sich zu wenig Mühe gegeben hat seine Mitarbeiter zu Coachen und Positive Wertschätzung zu geben.

Letztes Beispiel; Ein Lehrling in der Schule, nicht der beste Schüler, hat es schwierig in der Schule. Immer wieder kommt er mit einer 4 oder eine 4.5 nach Hause. Egal wieviel Mühe er sich auch gibt. Immer wieder bekommt er einen auf den Deckel. Wie habt ihr das Gefühl, wenn er ein paar Mal nach Hause kommt mit einer Note 5 oder vielleicht sogar höher? Genau, das wird diesem Lehrling sehr gut tun! Es wird sein Selbstvertrauen stärken und er wird sich bemühen weiterhin gute Noten zu bekommen. Was spricht also dagegen, bei den Kindern mal ein Auge zuzudrücken und auch wenn er eigentlich „nur“ eine 4.2 erhalten hat Ihm oder Ihr doch mal eine 5 zu geben und Ihm sagen „Das hast du Super gemacht!“

Sind wir doch mal ehrlich, wir allen lieben Komplimente, Wertschätzung oder mal ein Schulterklopfen. Warum tun wir uns dann oft so schwer damit dies selber zu verteilen?

Für die Jungs der Fussballmannschaft hoffe ich, dass der Vorstand dieses betreffenden Vereins dem Trainer kündigt, dass die Jungs wieder Spass bekommen, Komplimente geniessen können und dass Ihr Selbstvertrauen bis in das unendliche steigert. Nur so wird man besser!

 

Diese Themen könnten Dich vielleicht auch interessieren:

Coaching- Bist du ein Lehrer oder ein Coach?

Sind unsere Kinder Schwächlinge?

Kinder und Sport – Bewegung als Herausforderung

 

 

24 Ansichten


4 thoughts on “Positives Coaching

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.